Kichererbsensalat

kichererbsensalat
kcal: 1.312 I F: 57 g I KH: 98 g I E: 82 g

Egal, ob als Beilage oder als Hauptgericht – der leckere Kichererbsensalat sättigt, sorgt für eine erfrischende Mahlzeit und ist auch geeignet für Meal-Prep.

Zutaten Salat:

  • ca. 400 g Kichererbsen (verzehrfertig)
  • 1 EL Olivenöl
  • ca. 500 g Salatgurke
  • ca. 400 g (Cocktail)-Tomaten
  • ½ rote Paprika
  • 250 g Feta (light)
  • ½ Zwiebel
  • Gewürze nach Belieben (hier: 2 TL Paprikapulver (rosenscharf),½ TL Salz, ½ TL Pfeffer, 1 TL Curcuma)

Zutaten Dressing:

  • 2 TL TK-Kräutermischung
  • 2 TL TK-Dill
  • 2 TL Balsamico
  • 2 TL Olivenöl
  • 2 TL Wasser
  • Salz, Pfeffer nach Belieben

Zubereitung:

Zuerst heizt ihr den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vor. Dann die (verzehrfertigen) Kichererbsen in ein Sieb geben und gründlich abspülen. Trocknet die Kichererbsen danach gut, bspw. auf Küchenpapier. Die abgetrockneten Kichererbsen gebt ihr in eine Schüssel und verrührt sie mit einem EL Olivenöl. Diese Mischung verteilt ihr gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und gebt es für ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

In der Zwischenzeit schneidet ihr das Gemüse in mundgerechte Stücke und zerkleinert den Feta.

Nach 10 Minuten nehmt ihr das Backblech aus dem Ofen, verteilt gleichmäßig die Gewürze darüber und mischt alles gut durch. Danach gebt ihr das Blech noch mal für ca. 15 Minuten in den Backofen.

Nun könnt ihr das Dressing aus Olivenöl, Balsamico, TK-Kräutern, Salz und Pfeffer anrühren.

Nachdem die Kichererbsen fertig gebacken sind, lasst ihr sie kurz abkühlen. Anschließend die Kichererbsen in den Salat geben, das Dressing dazugeben und alles gut verrühren.


Instagram-Link

Lasst uns immer gern Kommentare hier und schaut auch gerne auf unserem Blog vorbei.


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.